Friedrich-Ebert-Stiftung

1925 kam es zur GrĂŒndung einer traditionsreichen politischen Stiftung in Deutschland: Der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES). Sie widmet sich auch der politischen Bildungsarbeit. Ziel ist es, BĂŒrgerinnen und BĂŒrger an Diskussions- und Entscheidungsprozessen teilhaben zu lassen. Sie unterhĂ€lt sowohl nationale als auch internationale Standorte und wird von politischen Vertretern ehrenamtlich unterstĂŒtzt.

FĂŒr die politische Bildung von Interessierten hat sie eine eigene Abteilung und ist mit einem informativen Web-Auftritt im Internet vertreten – die Online-Akademie der Friedrich-Ebert-Stiftung.

zum Tourismus-Modul

Tourismus: nachhaltig und fair‹

Viele interessante und wichtige Themen stehen im Fokus der Stiftung, zum Beispiel der globale Tourismus. Zentrale Fragen werden anschaulich erörtert: Was kann auf dem Weg zu nachhaltigen Strukturen getan werden? Die Welt erkunden, aber fair - geht das ĂŒberhaupt?

Die Friedrich-Ebert-Stiftung wirbt bei diesem Querschnittsthema insbesondere fĂŒr Nachhaltigkeit und Fairness.

Dies wird nun durch eine von uns entwickelte und nutzerfreundliche Applikation und ansprechender grafischer Darstellung unter dem Titel: „Besser reisen. Die Welt erkunden aber fair“ in Szene gesetzt.

Eine eigene Web-Applikation musste her

Gemeinsam mit dem Projektleiter der Friedrich-Ebert-Stiftung hielten wir einen Workshop ab, sammelten alle Anforderungen und erarbeiteten Ideen fĂŒr eine ansprechende Darstellung der politischen Themen.

Zentrale Fragen waren dabei: Wollen wir eine Navigation? Die wichtigste Anforderung an ein Navigationsmodell besteht darin, die Nutzung möglichst einfach und intuitiv zu gestalten. So finden die Besucher, was sie suchen.

Welche Anforderung an die FunktionalitĂ€ten hat der Kunde außerdem, und was soll die Applikation insgesamt beinhalten? Wie wird die Applikation in das bestehende TYPO3-System integriert? Das Ergebnis einer lösungsorientierten Zusammenarbeit setzten wir mit einem technisch erprobten System um.

Der "Wegweiser" leitet zu faktenbasierten Inhalten

Der Besucher wird durch die einladende Ansicht zum Mitmachen animiert. Mit einem „Klick“ auf die Schilder des Wegweisers gelangt er schnell zu den unterschiedlichsten Inhalten. Die Navigationsleiste sorgt dafĂŒr, dass der Nutzer bequem zur Übersichtsseite und zu allen anderen Themen gefĂŒhrt wird. Die aktiven „Marker“ der Kartenansicht leiten zu einer Unterseite mit informativen Inhalten sowie nachhaltigen Verhaltensmaßnahmen – ein „Knigge“ fĂŒr umweltbewusste, faire Reisende.

Frisch und fröhlich - macht Lust auf Mee(h)r

Die Besucher der FES-Online-Akademieseite gelangen zu einer ĂŒbersichtlichen Darstellung mit mehreren Wahlmöglichkeiten. Hier erhĂ€lt der interessierte BĂŒrger Antworten auf wichtige Fragen, zum Beispiel: Was ist „nachhaltiger Tourismus“?

Die Startseite der Applikation wirkt fröhlich, frisch und ist zudem selbsterklĂ€rend. Moderne Gestaltungselemente machen Lust auf Mee(h)r. Hinzu kommt eine benutzerfreundliche und schnell ladende OberflĂ€che. Die Besucher werden so spielerisch an die diversen Hauptthemen herangefĂŒhrt.

Haben Sie es gewusst?

Allein An- und Abreise von Frankfurt in die Dominikanische Republik verursachen ca. 4.600kg CO2 pro Person.

Dauert eine Kreuzfahrt 14 Tage, kommen weitere 3.000kg CO2 dazu. Macht zusammen etwa siebeneinhalb Tonnen – mehr als das Dreifache des klimavertrĂ€glichen Jahresbudgets eines Menschen (ca. 2.300 kg)!

Nicht jedem sind diese Aspekte einer lang ersehnten Urlaubsreise per Schiff bekannt. ‹

Lehrreiche Inhalte

Durch das „Geschichten erzĂ€hlen“ wird der bildungspolitische Auftrag spielerisch erfĂŒllt. Das sogenannte „Storytelling“ ist eine ErzĂ€hlmethode – Wissen wird weitergegeben und durch Zuhören oder Lesen aufgenommen.

Der Reisende wird auf diese Art und Weise an einen fairen Tourismus mit detaillierten Informationen herangefĂŒhrt – wie Sie auf diesem Ansichtsbeispiel fĂŒr den Kreuzfahrttourismus sehen können. Hier werden folgende Aspekte behandelt:

  • Arbeitsbedingungen des Personals eines Kreuzfahrtschiffes
  • Emissionen und MĂŒll bei Reisen auf dem Meer
  • Konsum und Verhalten der Touristen bei AusflĂŒgen

"Das war eine wirklich angenehme Zusammenarbeit. Gutes Arbeitsklima, VerlĂ€sslichkeit, viel Know How und Liebe zum Detail. Ein weiteres Projekt – sehr gern!"

Tobias Paul, Leiter OnlineAkademie

Über uns

land in sicht bietet digitale Lösungen für Destinationen und Leistungsträger im Tourismus: toubizÂź-Infosystem für touristische Infrastruktur, Webportale und das Frontend für das TOMASÂź Buchungssystem.

Standort Deutschland

BrĂŒhlmatten 16
79295 Sulzburg

Telefon +49 7634 56956-0

Standort Schweiz

Letzistrasse 29
9015 St. Gallen

Telefon ‭+41 71 571 069-0‬